Dienstag, 14. Juli 2015

Förderverein Konsumgenossenschaft "Vorwärts" Münzstraße e.V. - Teil 3





Heute geht mein Rundgang durch die Ausstellung des Fördervereins weiter.
Viele Original-Schriften gibt es dort zu bestaunen.




Ganz besonders hat es mir diese Handschrift angetan.




Ich hätte Ewigkeiten in diesem Buch blättern können.
Schaut nur mal, wie ordentlich die Handschrift ist.
Früher wurden eben alle Bücher handschriftlich geführt und mussten gut lesbar sein.




Geschichte zum Anfassen, ich war wirklich fasziniert
und kann jedem nur einen Besuch der Ausstellung empfehlen.




Interessant auch die alten Preise, oder? :)




Und auch in gedruckter Form gibt es hier Bücher zu bestaunen.




"Der deutschen Hausfrau Kriegskochbuch
besonders für die fleisch- und fettlosen Tage."




Gut und billig musste das Essen sein.




Essen und Ernährung war besonders in Kriegszeiten offensichtlich ein großes Thema.
Sofort kam mir der Gedanke, wie gut es uns doch heute geht und in welch einem Überfluss wir doch leben.




Die meisten alten Bücher sind in der Ausstellung hinter Glas gut aufbewahrt.




Mich hat das sehr bewegt.




Federkiel und Tintenfässchen, wunderschön anzusehen.
In meiner Schulzeit habe ich sogar auch gelernt mit Feder und Tinte zu schreiben.





Ich hoffe, ihr begleitet mich in meinem nächsten Post noch einmal in die Ausstellung.


Meine weiteren Teile im Überblick:  


Die Ausstellung ist jeden ersten Mittwoch und jeden ersten Sonntag im Monat von 16:00-18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!


Kontakt zum Verein:







12 Kommentare:

  1. Solche Stücke aus alter Zeit finde ich immer total spannend. Sie erzählen eine Geschichte.
    Besonders diese Bücher... Und ja, Du hast recht. Wir leben im Schlaraffenland und haben dennoch immer was zu mosern...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das Mosern liegt einfach in der Natur des Menschen...geht einfach nicht anders.
      Und glaub mir, in diesem dicken Buch hätte ich Stunden rumblättern können.

      Löschen
  2. Solche Bücher finde ich auch sehr spannend. Wenn man überlegt, dass die jetzt ca. 100 Jahre alt sind.... die Pc's und ihre Festplatten überdauern solche Zeiten sicher nicht. In 100 Jahren fehlen solche Fundstücke aus der heutigen Zeit, weil immer mehr digitalisiert wird.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh Eva darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht.
      Aber du hast natürlich völlig recht. Es wird ja wirklich alles digitalisiert.
      Und ich bin auch sehr froh darüber. Aber vieles wird dadurch auch sicher verloren gehen.
      Und ausstellen kann man solche Dokumente ja dann auch nicht mehr...

      Löschen
  3. Meine Liebe , nicht wundern, ich muss erst mal alles andere lesen, dann kommentiere ich noch mal richtig. Will das nicht so husch husch machen :-*

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant ung gut in Szene gesetzt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wandere durch die Ausstellung quasi rückwärts ;)
    Mich faszinieren solche Sachen, aber ich glaube ich brauche es nicht zu erwähnen *lach*

    Sie sind ein Spiegel eines vergangenen Alltags.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich brauchst du das nicht, aber ich freue mich sehr darüber, dass du es trotzdem machst :)
      Ich gebe dir recht und verstehe auch immer mehr deine Faszination. Es ist wirklich der Blick in den Alltag einer anderen Zeit, der mich dort so gefesselt hat.

      Löschen
  6. Die Schrift ist echt klasse, da sollte ich mir mal eine Scheibe von abschneiden *lach*
    Wirklich sehr cool. Danke das du uns mit genommen hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich gerne gemacht :)
      Oh ja...ich wünschte, ich könnte auch so ordentlich schreiben!

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...