Donnerstag, 13. März 2014

Der Mond wandert

Dass der Mond nicht immer feste an der gleichen Stelle steht, das ist wohl jedem bekannt. Doch bei diesem Foto habe ich mich doch sehr gewundert, wie schnell der doch am Himmel vorbei zieht.
Ich stand an einem Abend auf dem Balkon und eine kleine Mond-Sichel stand am Himmel über den Tannen. Es war noch nicht ganz stock dunkel und mir gefiel das Bild so sehr, dass ich die Kamera auf ein Stativ gestallt habe, um dieses schöne Bild festzuhalten. Als ich mir das Bild auf dem Computer etwas genauer anschaute, war ich erst etwas verärgert, weil ich dachte, es wäre verwackelt...was schon sehr merkwürdig wäre mit Stativ. Aber dann habe ich gesehen, dass es nur den Mond betrifft, der Schornstein und die Bäume zeigen davon keine Anzeichen. Klar, der Mond bewegt sich ja auch...(bzw. wir drehen uns ;) ) aber so schnell...? Das hätte ich niemals gedacht.
Ich habe dieses Foto 30 Sekunden lang belichtet und bin total fasziniert.
Was sagt ihr? Hättet ihr das gedacht? Oder habt ihr es gewusst? Klickt bitte auf das Bild, um euch den Mond genau anschauen zu können.










29 Kommentare:

  1. ... ich wohl - weil ich das auch schon mal gemacht habe - das übt :-) aber die Stimmung ist ja noch spürbar.

    Eine kleine Geschichte die mir dazu einfällt:
    Eine Bekannte war ganz fasziniert von einem See in dem sich der Mond spiegelte, hatte aber keine Kamera dabei. Mehrere Tage später rückte sie zu gleicher Uhrzeit mit großer Ausrüstung am See an und war total "fertig" als der ganz woanders stand ... sie hat diese Begebenheit erst Jahre später erzählen mögen, denn natürlich weiß sie das mit dem Mond und der Erde ...eigentlich :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank für diese Geschichte!
      Ja, genau so etwas könnte mir auch passieren! Klar weiß man das...aber denkt man daran? Naja nach so einer Geschichte gewiss schon ;)
      Ich weiß es ja jetzt auch besser. Wie sagt man so schön? Versuch macht klug :D

      Löschen
  2. Also ich bin schon etwas baff.
    Klar, wusste ich, dass wir uns drehen und somit der Mond auch wandert... aber so schnell hätte ich auch echt nicht gedacht. Damals als ich das Mond Bild an der Wuppertalsperre aufgenommen habe, ist mir das auch gar nicht so aufgefallen. Aber da war der Mond auch voll und hatte sowieso einen Strahlenkranz so kurz vor dem Untergehen, dass die Bewegung sicherlich darin untergegangen ist.
    Toll, wie Du das festgehalten hast. Ein richtiges Experiment mit Beweisführung.^^
    Aber im Gegensatz zur Schule ist der Beweis ein sehr schönes, stimmungsvolles Foto. :-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erde dreht sich irgendwas mit 1600 km in der stunde.... ^^

      Löschen
    2. Stimmt Sonja, bei deinem Bild merkt man davon nichts :)
      Aber ich glaube, es hat auch was damit zu tun, wie nah man sich den Mond ran holt, ich hab ein Tele benutzt.

      Löschen
  3. Opa, kennst Du das Lied vom kranken Nachbarn,? fagte die 4-jährige Stefanie ? Opa, der Berufssänger war, grübelte lange nach, was seine kleine Enkelin meinte.?! Nach langer Überlegung kam er drauf.... der Mond ist aufgegangen.....
    Liebe Angela, ein schönes Foto und eine wahre Geschichte.

    AntwortenLöschen
  4. Wow das ist ja wirklich Wahnsinn! Das habe ich echt auch nicht gewusst :-) Ein tolles Bild hast du da gemacht.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Alizeti.
      Auch ich musste mal wieder feststellen: man lernt nie aus ;)

      Löschen
  5. Eine faszinierende Entdeckung, die man beim normalen Mondschauen wohl wirklich kaum entdecken kann!? Ich bin auch häufiger davon begeistert, was ich erst bei der Bildbearbeitung auf so manchem Foto entdecke …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Silke :)
      Ja stimmt, man entdeckt oftmals so einiges auf einem Bild, was man durch den Sucher nicht gesehen hat. Das finde ich gerade so schön! :)

      Löschen
  6. Hui, ich hätte auch nicht gedacht, dass man das tatsächlich auf diese Weise "sehen" kann, aber eigentlich sollte mich das auch nicht wundern. Mein eines Fenster im Zimmer geht nach Osten raus und ich hab schon oft beobachtet, wie der Mond orangeleuchtend die Bäume gegenüber hinaufgeklettert ist ... ^^"

    Manchmal muss man sich die Dinge nur irgendwie noch mal klar machen, obwohl man sie schon weiß.

    Auf jeden Fall ein sehr schönes Foto und durch die Wanderung wirkt der Mond irgendwie noch besser, fast ein bisschen magisch ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :)
      Vielleicht muss man die Dinge ja auch einfach mal so festhalten, um sie bewusst wahr zu nehmen ;)

      Löschen
  7. Hallo Angela :)

    der Mond rast quasi durch den Himmel ;) als ich früher öfter mit meinen Teleskopen diverse Mondbeobachtungen gemacht habe (und noch keinen automatischen Nachführmotor hatte) da musste ich es leidvoll erfahren. Da schaust du durch die Optik und ein paar Sekunden später ist nur blanker Himmel zu sehen ;)

    Wahrscheinlich war der Mond die letzten Tage auf Kneipentour, den heute scheint er voll zu sein ;)

    Jetzt wünsche ich Dir ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das glaube ich dir. Mit einem Teleskop merkt man das sicher noch mehr.
      Eine Kneipenrunde fehlt aber doch wohl noch, ganz voll ist er noch nicht ;)
      Dir wünsche ich auch ein schönes Wochenende :)

      Löschen
  8. Mir gefällt dein Blog sehr und ich habe dich für einen Award nominiert, vielleicht möchtest du ihn ja annehmen? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank Nadine!
      Ich freue mich sehr über dein Lob.
      Jedoch nehme ich an Award Nominierungen grundsätzlich nicht teil.

      Löschen
  9. Prinzipiell wusste ich das, hätte aber nie gedacht, das man das so gut sehen kann auf Bildern.. Klasse Foto! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Anki :)
      Ich war auch wirklich sehr überrascht!

      Löschen
  10. also das hätte ich jetzt wirklich nicht gedacht. Ich hätte vermutet, das Schleierwolken dafor sind, die durch die lange Belichtung den Mond verzerren. lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee die Wolken waren diesmal wirklich nicht schuld :)
      Beeindruckend, oder?
      Danke für deinen Kommentar, Eva.

      Löschen
    2. Ja, echt verrückt, wie schnell das ging.

      Löschen
  11. Auch ich bin faszieniert vom Mond aber auch von deine Bilder

    AntwortenLöschen
  12. Einfach genial:-) super!

    AntwortenLöschen
  13. Hätte echt nicht gedacht dass er sich so schnell bewegt dass man es auf einem Foto sieht. Klasse Bild!

    LG
    Ela
    Schattenglanz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch immer noch ganz fasziniert :)
      Danke dir Ela.

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...