Sonntag, 9. Dezember 2012

Schnee

Schwarz und weiß gestreift, fast wie ein Zebra-Streifen.
Die Sonne wirft im Winter lange Schatten und hat auf dieser dünnen, völlig unberührten Schneedecke dieses Muster gezaubert.








Ich mag die frische kalte Luft, ich liebe Schnee, ganz besonders wenn er kleine Kinderaugen zum Funkeln bringt. Ich finde es toll, es sich drinnen mit einer Kerze gemütlich zu machen und dabei den Schneeflocken beim Tanzen zuzuschauen. Ich bin nunmal ein Winter-Kind.

4 Kommentare:

  1. Es treibt der Wind im Winterwalde
    die Flockenherde wie ein Hirt,
    und manche Tanne ahnt, wie balde
    sie fromm und lichterheilig wird,
    und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
    streckt sie die Zweige hin - bereit,
    und wehrt dem Wind und wächst entgegen
    der einen Nacht der Herrlichkeit.

    Rainer Maria Rilke, 1875 - 1926

    in diesem Sinne einen wunderbaren 2. Advent
    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön!
    Vielen Dank Björn und dir auch einen schönen zweiten Advent. :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...