Donnerstag, 24. Januar 2013

Gary mal wieder mit seiner Maus

Einige von euch wissen es schon: Gary kann apportieren! Allerdings ist das an ein paar Kleinigkeiten gebunden. Es muss eine kleine Katzen-Spielzeugmaus sein, die Maus muss klappern und die Maus muss schwarz sein! Wenn das alles erfüllt ist, kann es los gehen. Je weiter man die Maus wirft, umso besser. Gary gibt Gas und schliddert über den Laminatboden. Und ziemlich zuverlässig bringt er die Maus dann wieder zurück, damit man sie so schnell wie möglich wieder weg wirft.
Das geht dann so lange, bis Gary erschöpft zu Boden sinkt oder einem selber vom Werfen der Arm abfällt...je nachdem was früher eintrifft.   ;-)



































20 Kommentare:

  1. Das ist ja auch mal eine Seltenheit, dass eine Katze sowas gern macht. ^^ Hübsches Tier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar :)
      Jede Katze ist etwas Besonderes, aber es gibt immer auch Katzen, die sind etwas mehr besonders ;)

      Löschen
  2. Och nein, wie herzig.
    Das mit der schwarzen Maus ist wirklich sehr goldig. Da sieht man mal wieder, was für wundervolle, einzigartige Charaktere unsere Süßen sind.
    Du machst wunderschöne Bilder :)
    LG, Emilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Emilia für deine lieben Worte :)

      Löschen
  3. Wunderschöne Katze! Habe mir schon immer gewünscht das eine meiner Katzen dasselbe tut, leider bewege ich mich mehr beim spielen als sie :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja das kenne ich auch!
      Gary hat schon als kleines Kätzchen diese kleinen, schwarzen Mäuse geliebt.
      Er kam von ganz alleine auf die Idee, sie wieder zurück zu tragen.

      Löschen
  4. Gary ist aber auch ein TOPMODEL! :) So ein stolzer Kater.
    Liebe Grüße
    Babs

    http://sonneimherz.blogspot.de
    http://dog-senses.blogspot.de/
    http://hundeherzen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Babs für deinen Kommentar :)

      Löschen
  5. Liebe Angela, gut, dass Gary keine lebendenden Mäuse apportiert mit der Meinung, jetzt fang Du sie !!!
    So ein schönes Spiel
    Gruss Conni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh ja, da hast recht...da kann ich gut drauf verzichten ;)

      Löschen
  6. ach schön, wenn das Spielzeug immer wieder zu einem zurückkommt - und das Fellknäuel auch :D apportieren kann meine Kleine leider nicht. und generell ist sie zur Zeit sehr wählerisch, was Spielzeug angeht. am liebsten hatte sie in letzter Zeit ihre Wollknäuel - aber beide sind verschwunden. dabei ist meine Wohnung gar nicht so groß und Versteckmöglichkeiten rar gesät (ich bin gestern durch die gesamte Wohnung getigert und hab nichts gefunden - und Pixi scheint sich auch nicht zu erinnern, wo alles abgeblieben ist, langweilt sich dafür umso mehr >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Wohnung muss nicht groß sein, damit Katzenspielzeug darin verschwinden kann...und zwar spurlos! Ich weiß, wovon ich rede ;)

      Löschen
  7. Hallo *wink* :)

    Man sieht es Gary auf den Bildern richtig an wie viel Freude ihm sowas bereitet :)

    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  8. Als unser Kater klein war, machte er das auch mit Fellmäusen. Allerdings warfen wir sie die Kellertreppe runter. Das ging maximal 5x, dann war er platt. Nur Fotos haben wir 1994 mit einer Spiegelreflexkamera nicht hinbekommen.
    Aber Deine Fotos sind der Wahnsinn :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh eine Kellertreppe hätte ich da auch manchmal gerne ;)
      Vielen Dank Silke, für deine lieben Worte.

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über jeden Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...